Freitag, 2. Dezember 2011

Leider nichts Neues

War gestern nochmals unterwegs mit Auto und auch Jenny - aber:
Gio ist immer noch nicht aufgetaucht. :(

Ergänzung vom Wochenende:
Am Freitagabend gabs wieder mal Pöbelkommentare aufm "alten" Blog. Dazwischen dann ein portugiesischer Kommentar, der neben merkwürdig anmutenden Beschmimpfungen auch einen konkreten Hinweis zu enthalten schien, dass Gio in Estômbar sei. Mit Straßenangabe.
Ich hab das erst am Samstag gesehen und am Abend gleich Freunden gezeigt, und die beiden meinten: Da fahren wir mit dir hin. Wohl wissend-ahnend, alle drei, dass es vermutlich nichts bringt. Aber wenn ich nicht nachgeschaut hätt, wäre mir das ewig im Kopf herumgespukt.

Es kam so wie vermutet: Das Ganze war ein Fake.
Wir sind deshalb sicher, dass es ein Fake war, weil wir ein altes Ehepaar trafen, das alles, wirklich ALLES über die Nachbarschaft und die Leut in der Straße (wahrscheinlich sogar vom ganzen Ort!) wussten. Und die sagten beide: Da ist kein neuer Hund.
Wir waren dann gleich noch in einem privaten Tierheim in der Nähe und haben das Suchfoto von Gio abgegeben.

Was mich aber wirklich schockt und zutiefst entsetzt:
Die gezielte Bösartigkeit, mit der Trauer um ein Tier Schindluder zu treiben und sich einen "Scherz" draus zu machen, in jemanden Hoffnung zu erwecken ... Dafür gibt es keine, absolut keine Entschuldigung. Außer der: mieser Charakter und - wie schon gesagt: Bösartigkeit.