Samstag, 17. Dezember 2011

gestern war einer dieser tage...

oh mei.
dabei hatte es so gut angefangen:
am abend vorher pünktlich zu termin buchmanuskript fertig gestellt.
gemailt und gestern früh auch erfreuliche bestätigung.

dann beschloss ich: einkaufstour nach portimão.
schon so in richtung weihnachten/heiligabend denkend, damit ich nächste woche nicht runtermuss, wenn alle einkaufen gehen und sich neben den "normalen" touris auch noch die weihnachtsurlauber drängen.

kurz vor start ruft carmo an: sie wäre ja jetzt in vilamoura, was ich von einem gemeinsamen mittagessen hielte.
hielt ich viel von. und hab ich sie also ins foz do banho bestellt.

einkaufen war erfolgreich    - treffen im foz auch, das essen - naja, kann keiner was für, ich hatte einfach das falsche bestellt. macht ja nu nix.

dann hab ich die post rausgeholt - natürlich war der paketbote dagewesen und hatte das abholkärtchen eingeworfen.
ich also erst mal einkäufe verstaut und weil's erst 15.30 war, dacht ich: fährst noch schnell zur post und holst ab. ein beutel von aldi war noch im auto und dazu ein sixpack bier (für das "pe" von pegamado bzw. ingolfen nexte woche)
nimmst auch hund mit, kannst gleich noch mal raus mit ihr.
handy nimmst nicht mit, brauchst ja nicht.

ich also post und danach hund lüften, vorm lüften alditüte vor haustüre stellen.
nach dem lüften:
ich will türe aufsperren - schlüssel weg.

kleiner panikanfall, dann die selbstberuhigung: der ist sicher im auto.
auto auf kopp gestellt. nix.
hundeweg abgegangen. nix.

mittlerer panikanfall.
nochmals zur post geeilt. natürlich war das handy, wo ALLE nummern drin gespreichert sind, IM haus.
bei der post: nix.
weg zum parkplatz: nix.

größerer panikanfall: verdammt, was mach ich jetzt?!
hoffentlich sind die arbeiter noch da, die eben den zaun ziehen.
hoffentlich haben die
1) ein handy und
2) die nummer vom hausherrn.
und
3) HOFFENTLICH HAT DER NEN ERSATZSCHLÜSSEL.

hm.
leichte hysterie breitet sich aus.

wo wohnt pegamado nochmals genau, über die ich die nummer vom hausherrn rauskriegen könnte... schwierig.
1) wurde es langsam dunkel
2) bin ich da einmal vorbeigefahren und
3) kann ich mich nimmer erinnern, wo das genau war.
großer hysterischer panikanfall.

daheim angekommen.
arbeiter bereits weg.
doppel-hm.

nochmals alles abgesucht: hunde-lüft-weg, parkplatz vorm haus, den weg zum haus.
was um himmels willen mach ich bloß?!

okayyyy - ich könnte den nachbarn fragen, wenn er daheim ist, ob er vielleicht die nummer des hausherrn...

dann die letzte chance erkannt: die ALDI-TÜTE.
alles rausgeräumt. das war ne menge.

dann, ganz unten: GENAU. da war er.
stein vom herzen gefallen.

den plumps müsste man noch an der küste gespürt haben.
gestern abend dann den wiedergefundenen schlüssel gefeiert