Dienstag, 28. Oktober 2014

Palme 'putt

Es tat mir in der Seele weh. Aber gemeinschaftlich, unter Beratung von Zé Branco, der sich - ebenso wie meine Hausherrn - mit diesem vermaledeiten Käfer auskennt, der seit etlichen Jahren auch an der Algarve die Palmen umbringt, wurde beschlossen: Wir riskieren es nicht, dass auch die anderen Palmen angesteckt werden.
Wenn der Käfer nämlich alles aufgefressen hat, sucht er sich was Neues, und findet er nicht dieselbe Palmenart in der Nähe, ist er nicht wählerisch und nimmt ne andere. Wobei: Die Hanfpalmen schmecken ihm wohl nicht so...

Zunächst hofften wir ja alle: Das Entfernen der abgestorbenen Blätter würde was bringen. Oben sah der Baum nämlich noch ganz gut aus. Also kam gestern morgen Zé Branco und fing an.

Erstmal Gerüst aufbauen und dann, nach ca. 2 Stunden,
waren schon etliche Palmwedel gekappt.
 
Ich war dann bis gegen 13 Uhr unterwegs und als ich heimkam -
traf mich fast der Schlag: Die Palme war bereits gefällt.
 Zé Branco kann - das ist mal sicher - KEIN Alentejano sein! ;)
 
Momentan sieht alles noch wüst aus.
Aber die Aufräumarbeiten haben bereits begonnen:
 Der Stamm wird nun in dicke Scheiben geschnitten:
 
Heute - einen Tag später - werden Holz und die Palmwedel nach und
nach auf diejenige Terrasse transportiert, wo Feuer gemacht wird.
Wobei: Der Stamm wird wohl nicht so leicht brennen; das Holz ist zu frisch und feucht.
Außer wir haben ein RIESENfeuer mit entsprechender Hitze.
 Blätter und vor allem die messerscharfen "Blattstümpfe" wurden extra gestapelt:
 
 So sieht das von nah aus: 
 
Den Baumstumpf hat Zé Branco noch glatt abgesägt.
Da kann eine Pflanzschale oder so drauf.
Wie immer: Inspektion der Arbeiten durch Madame:

Menina Bela ist weniger an Arbeitskontrollen interessiert.
SPIIIIIELEN. 
Aber sofort!

Keine Kommentare:

Kommentar posten